Exzellenter Musiker aus Danzig gab ein Orgelkonzert

Schwabmünchen.

Zu einem Orgelkonzert in der Kirche St. Michael in Schwabmünchen war der Danziger Organist Prof. Roman Perucki eingeladen. Der international gefragte Konzertorganist spielte Werke aus der Danziger Tabulatur. Präzise und mit großer Fingerfertigkeit spielte er das virtuose Präludium und Fuge in e-Moll von Bach. Mit der Orgelsinfonie von Widor brachte Perucki ein Werk zu Gehör, dass wie geschaffen war für die Schwabmünchner Orgel. Mit dem „Marienbüchlein“ von Juliusz Łuciuk beschloss er das Konzert mit einem Werk des 20. Jahrhunderts. Als Zugabe gab es noch den „Bolero de concert“ von Lefébure-Wely. Das Konzertpublikum wurde somit mit einem Ohrwurm in die verschneite Winternacht. entlassen. Perucki ist neben seiner Tätigkeit als Konzertorganist noch der Generaldirektor der Pommerschen Philharmonie (ein Orchester mit einem neuerbauten Konzerthalle in Danzig) und war extra zu dem Konzert in Schwabmünchen angereist.

PUBLIKATIONEN

BESTELLUNGEN
© COPYRIGHT HERMANN EULE ORGELBAU 2018 IMPRESSUM / DATENSCHUTZERKLÄRUNG