Orgel Neubau - Zukunft schöpfen aus der Tradition

Zukunft schöpfen aus der Tradition

Aus den Erfahrungen einer langen sächsisch-mitteldeutschen Orgelbaukultur schöpfend, bilden Bewährtes und Konventionelles für unsere Orgel Neubauten das Fundament für richtungsweisende Innovationen. Die expressiven Klangfarben englischer, amerikanischer und französischer Symphonik bereichern und inspirieren unsere Instrumente ebenso wie die Stilrichtungen des deutschen Barock und Romantik.

Unsere Orgeln sind lebendige Kunstwerke, in denen klangliche, architektonische und technische Aspekte harmonisch zu einem großen Ganzen zusammengefügt und unikat in den Raum hineinkomponiert werden. Von der Planung bis zur Vollendung ist eine konstruktive Zusammenarbeit und Abstimmung vieler einzelner Teilbereiche bis ins kleinste Detail unabdingbar. Ein schöpferischer Prozess begleitet stetig unsere solide handwerkliche Arbeit.

Unsere Orgelneubauten gehen von den jahrhundertelang perfektionierten traditionellen Schleifladen mit mechanischen Trakturen aus und vereinen sie jeweils nach individueller Planung und Abstimmung mit erprobten und bewährten Techniken: elektrische bzw. duale Registertrakturen, Setzeranlagen in eigener Entwicklung (mit der Hochschule für Technik in Mittweida), elektronische Spieltrakturen, Bypass-Systeme für historische Orgeln, Balgaufzugsanlagen für verschiedene Balgarten u.v.a.m. kommen zur Anwendung.

Besonderes Augenmerk erhält der Klang: die künstlerische, individuelle, auf den Raum abgestimmte Intonation nimmt einen besonders breiten Raum ein und macht das Charaktervolle, Außergewöhnliche der Eule-Orgeln aus.

PUBLIKATIONEN

BESTELLUNGEN
© COPYRIGHT HERMANN EULE ORGELBAU 2018 IMPRESSUM / DATENSCHUTZERKLÄRUNG