Bielefeld, Ev. Neustädter Marienkirche - Disposition

I. Hauptwerk
C– c ''''
  II. Schwellwerk C - c''''   III. Schwellwerk
C - c''''
           
Bordun 16'   Quintatön 16'   Lieblich Gedackt
16'
Principal
8'   Geigenprincipial
8'   Viola d`amour
8'
Viola di Gamba
8'   Salicional
8'   Flauto Traverso
8'
Flauto major
8'   Gedeckt 8'   Doppelflöte 8'
Rohrflöte 8'   Principal 4'   Unda maris ab c0
8'
Octave 4'   Flauto minor 4'   Fugara
4'
Spitzflöte
4'   Nasard 2 2/3'   Zartflöte 4'
Quinte
2 2/3'   Waldflöte 2'   Violine Vorabzug 2'  
Octave
2'   Terz 1 3/5'   Harm. aetherea 3fach 2 2/3'
Mixtur 4fach
2'   Quinte Vorabzug 1 1/3'   Oboe - Tremulant
8`
Cornet 2-4fach
2'   Progr. harm. 2-4fach 2'  

Trompete
8'
  Cor anglais 16'  


      Clarinette - Tremulant 8'
 
 
 
 
Pedal C - f`
 
 
Untersatz
32' (Ext.)



Principalbass 16'  


Violonbass
16'  

 
Subbass
16'  



Octavbass
8' (Ext.) 



Violoncello 8' (Ext.) 



Gedacktbass 8' (Ext.) 

 
Octave 4' (Ext.) 
 
Posaune 16'
Trompetenbass 8'
Clairon 4'
 
 
 

 

Koppeln und Spielhilfen

6 Normalkoppeln I-II, III-I, III-I, I-P, II-P, III-P (mechanisch als Züge), 3 Pedalkoppeln (zusätzlich als wechselwirkende Tritte), Superkoppel II-II (mechanisch)
3 Schwelltritte (der Schwellkasten des III. Manuals hat vorn und hinten Jalousien, die sich separat öffnen lassen)
Walze (mit 4 einstellbaren Programmen), Walze an (Tritt)
Cymbelstern (Registerzug, Stiftung eines Gemeindemitglieds) -
Setzeranlage System Eule mit 10.000 Speicherplätzen, Setzerbedienelemente in einem Schubkasten rechts, Zahlen-, Setzer- und Rückstelltaste unter Man. I, Sequenzer vor- und rückwärts dreifach als Pistons unter Man. I, im Setzerschubkasten und als Tritte
Funktionstasten für Einfügen, Löschen, Kopieren, Lesen und Schreiben S
peichermedium für je 1.000 Kombinationen als Chipkarte
Digitalanzeigen für Setzer, Walze und die 3 Schweller
Schalter für Motor und Licht als Registerzüge
Stimmdrücker

Technische Daten

Schleifladen mit mechanischer Spieltraktur, eingebauter Spielschrank
doppelte Registertraktur mechanisch und elektrisch mit Setzeranlage
2.843 Pfeifen, davon 30 im Prospekt vorn (Principalbass 16‘, Principal 8‘) und 14 hinten (Untersatz 32‘) sichtbar
10 große Windladen, 2 Einzeltonladen
4 doppelfaltige Magazinbälge für jedes Werk, Hauptbalg mit Ventilator
Winddrücke: Hauptwerk 83 mmWS, II. Manual 80 mmWS, III. Manual 81 mmWS, Pedal 93 mmWS
Stimmton 440 Hz bei 15° C, Stimmungsart gleichschwebend

 

> Zurück

PUBLIKATIONEN

BESTELLUNGEN
© COPYRIGHT HERMANN EULE ORGELBAU 2019 IMPRESSUM / DATENSCHUTZERKLÄRUNG