1929 - 1957 Wirkungszeit von Johanna Eule (1877 - 1970)

Johanna Eule

1929 Die Tochter von Hermann Eule übernahm die Leitung der Firma. Ein Stamm erfahrener Mitarbeiter und Meister steht ihr zur Seite. Es erfolgt zeitgemäß eine Umstellung der romantischen Klangaussage auf das barocke, bzw. neobarocke Klangbild.
1930 Die neu erbaute Orgel in Döbeln, Nikolaikirche, Größe III/57 ist ein interessantes Zeitzeugnis aus dieser Epoche. Die Orgel ist unverändert erhalten und von uns im Jahre 2001 überholt worden.
1933 Erste Orgelrestaurierung (Gottfried-Silbermann-Orgel in Crostau)
1936 Erste große neue Schleifladenorgel für die St. Pauli-Kreuz-Kirchein Chemnitz, 3 Manuale, 39 Register, elektrische Traktur
1948 Größte Orgel in ihrer Wirkungszeit: Leipzig Universitätskirche IV/80 (Umbau)
1953 Genereller Übergang zur Schleifladenorgel mit mechanischer Traktur. Studium der Mensurationskunst alter Meister und Einbeziehung in den Orgelneubau, auch als Grundlage des Beginns umfangreicher Orgelrestaurierungen nach denkmalpflegerischen Richtlinien
1957 Opus 300

1872 - 19291929 - 19571957 - 19711971 - 2005seit 2005

PUBLIKATIONEN

BESTELLUNGEN
© COPYRIGHT HERMANN EULE ORGELBAU 2018 IMPRESSUM / DATENSCHUTZERKLÄRUNG